Deutsch-polnische transkulturelle Studien

Doppel-Masterstudiengang der Universitäten Tübingen und Warschau
(in Tübingen Profilbereich C im M.A. Slavistik)

Profil des Studiengangs

Sie studieren Slavistik mit dem Schwerpunkt "Deutsch-polnische transkulturelle Studien" in Tübingen und Warschau. Bestandteile des Programms sind polonistische und germanistische Literatur- und Sprachwissenschaft, intensiver Spracherwerb der jeweiligen Fremdsprache, Übersetzung und Textkritik im deutsch-polnischen Bereich. Auf Grundlage eines fundierten theoretischen Hintergrundwissens erwerben Sie auch praktische Fähigkeiten im Spezialisierungsbereich. Zu diesem Zweck gibt es neben den wissenschaftlichen auch anwendungsorientierte Veranstaltungen wie praktische Übersetzungsübungen mit renommierten Übersetzern aus dem Polnischen, sowie integrierte Workshops zum kreativen Schreiben und Textlektorat. Ein mindestens vierwöchiges Pflichtpraktikum in einer Kulturinstitution in Deutschland oder Polen vermittelt erste Arbeitserfahrung und wertvolle Kontakte für das spätere Berufsleben.

 

Das Programm wird von den Universitäten Tübingen und Warschau gemeinsam als Spezialisierung innerhalb der bestehenden Master- bzw. Magisterstudiengänge durchgeführt, es enthält daher ein obligatorisches Auslandssemester. Nachdem alle Prüfungsleistungen mit Erfolg erbracht worden sind, erhalten Sie ein Abschlusszeugnis beider Universitäten und führen die akademischen Titel Master of Arts (M.A.) der Universität Tübingen sowie Magister (magister, mgr) der Universität Warschau.

Das M.A.-Studium dauert zwei Jahre (120 ECTS-Punkte) und beginnt jeweils zum Wintersemester. Das Studienprogramm sieht vor, dass die Studierenden im ersten Semester an der jeweiligen Heimatuniversität studieren, im zweiten Semester alle gemeinsam in Tübingen, im dritten Semester alle gemeinsam in Warschau. Im vierten Semester wird die Masterarbeit verfasst und die mündliche Masterprüfung abgelegt. In diesem Semester können Sie wählen, an welcher Universität Sie sich aufhalten möchten.

 

Das Studienprogramm setzt sich aus unterschiedlichen Modulen zusammen, die folgenden drei Kompetenzbereichen zugeordnet werden:

1. Internationalität der Literatur und Übersetzung:

  • Modul Übersetzungswissenschaft und Übersetzungspraxis
  • Modul Interkulturelle Kommunikation
  • Modul Sprachwissenschaft

2. Literaturwissenschaftliche Grundlagen und Literaturkritik

  • Modul Polnische Literatur und Kultur
  • Modul Literaturkritik

3. Spracherwerb und Kontextwissen

  • Module Sprachkompetenz I & II
  • Modul Kontextwissen
  • Praxismodul (Praktikum)

Berufliche Perspektiven

Der Masterstudiengang eröffnet Ihnen die Chance eines Einstiegs in den deutsch-polnischen Kulturbetrieb. Durch die theoretische wie auch praktische Auseinandersetzung mit Literatur und Kultur beider Länder werden Sie darauf vorbereitet, in den Bereichen Kulturvermittlung, Kulturmanagement, Übersetzen, Verlagsarbeit und interregionale bzw. internationale Beziehungen zu arbeiten; der Doppelabschluss erleichtert Ihnen zudem den Zugang zu den Arbeitsmärkten beider Länder.
Sie qualifizieren sich gleichzeitig auch für die wissenschaftliche Laufbahn in der Disziplin Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft.

Voraussetzungen für die Bewerbung

  • Bachelorstudium in Slavistik oder in einem ähnlichen philologischen oder kulturwissenschaftlichen Fach mit gutem Erfolg
  • Polnischkenntnisse mindestens auf Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens
  • Englischkenntnisse
  • Falls Deutsch nicht ihre Muttersprache ist: Deutschkenntnisse mindestens auf Niveau B2/C1 des europäischen Referenzrahmens

Wie können Sie sich bewerben?

Bitte kontaktieren Sie im Vorfeld Ihrer Bewerbung die Adresse deutsch-polnische-studien[at]slavistik.uni-tuebingen.de! Das Studentensekretariat hat weitere Hinweise zum Bewerbungsprozess.