Willkommen am Slavischen Seminar der Universität Tübingen

Das Slavische Seminar der Universität Tübingen ist eines der Zentren der Erforschung der slavischen Sprachen, Literaturen und Kulturen in Baden-Württemberg. Es verfügt über drei Professuren (für Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und für Transkulturelle Ostmitteleuropa-Studien), am Seminar können insgesamt fünf Sprachen gelernt und studiert werden (Russisch, Polnisch, Tschechisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch und Slovenisch).

 

Am Seminar wird der B.A.-Studiengang Slavistik angeboten (der im Haupt- oder im Nebenfach studiert werden kann), ferner der M.A.-Studiengang Slavistik (mit den Profilbereichen Slavische Literatur- und Kulturwissenschaft, Slavische Sprachwissenschaft und Deutsch-polnische transkulturelle Studien) und das Lehramtsstudium Russisch (Bachelor und Master of Education).

Kontakt

Anschrift:
 
 
Slavisches Seminar der Universität Tübingen
Wilhelmstraße 50
D-72074 Tübingen
Telefon:+49 7071 29-78492
Fax:+49 7071 29-5924
E-Mail: slavistik [at] uni-tuebingen.de

Aktuelles

26.04.2017

24. Mai: "Women's Experimental Filmmaking in Poland in 1970s"

Gastvortrag von Dr. Dagmara Rode (Łódź), 12:15, Hörsaal 426

[mehr]
Kategorie:

29.04.2017

25.-27. Mai: "Faszinosum Revolution Verheißung oder Bedrohung? Osteuropäische und globale Perspektiven"

Tagung des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde und des SFB 923 "Bedrohte Ordnungen", Alte Aula, Münzgasse 30

[mehr]
Kategorie:

30.04.2017

29. Mai: "Narrativity and Surreal Imaginery"

Gastvortrag von Prof. Dr. John Pier (Paris), 16:15, Raum 426

[mehr]
Kategorie:

01.05.2017

29. Mai: "Hans Kochs Kalendernotizen 1941-1959"

Gastvortrag von Dr. Wolfgang Kessler (Viersen/Herne), 18:15, Großer Übungsraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

[mehr]
Kategorie:

03.05.2017

31. Mai: "Vladimir Solov’ev und die russische Revolution"

Gastvortrag von Prof. Dr. Ulrich Schmid (St. Gallen), 12:15, Raum 426

[mehr]
Kategorie:

15.05.2017

12. Juni: "Die sowjetische Hörerforschung am Beispiel des Radiosenders Majak - Identitätsstiftung und soziale Differenzierung durch Radio in der sowjetischen nachstalinistischen Gesellschaft, 1964-1991"

Gastvortrag von Kristina Wittkamp (Freiburg), 18:15, Großer Übungsraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte und Landeskunde

[mehr]
Kategorie:

17.05.2017

14. Juni: "Von Brzozowski zu Castoriadis: Der polnische Roman des späten 19. Jahrhunderts und das soziale Imaginäre"

Gastvortrag von Prof. Dr. Jens Herlth (Fribourg), 12:15, Raum 426

[mehr]
Kategorie:

Treffer 1 bis 7 von 9
<< Erste < Vorherige 1-7 8-9 Nächste > Letzte >>

Mailingliste

Wichtige Informationen für Studierende, Hinweise auf Veranstaltungen und vieles andere Wissenswerte verbreiten wir über die Mailingliste slavtueb. Tragen Sie sich ein!